Behandlung von Verhaltensauffälligkeiten

sonja

Gerade in unserer heutigen Zeit - Stress, Zeitmangel, Hektik und Lärm bestimmen oft sowohl den Alltag von uns Menschen als auch den der mit uns zusammenlebenden Tiere.
Viele unserer Hausgenossen haben schon einen schlechten Start ins Leben, egal ob aus hochkarätiger Zucht oder ob in Spanien oder
Rumänien von der Straße gesammelt.
Manche wurden sogar geschlagen oder gequält.
Diese Kindheits- und Vergangenheitswunden ihres Hausgenossen führen oft zu Problemen im täglichen Miteinander.

Das Tier zeigt dann Verhaltensauffälligkeiten wie

- Stubenunreinheit
- Aggressionen
- Wollen nicht alleine sein
- Probleme mit Artgenossen
- Dominanzprobleme untereinander oder gegenüber seinem
- Mensch
- Bellen / Kläffen
- Angst vor bestimmten oder unbestimmten Dingen

Dies sind nur einige Beispiele einer ganzen Palette von
Verhaltensauffälligkeiten.

In allen Fällen muss der Besitzer bereit sein, nach eingehender Inaugenscheinnahme der Situation, die ich meist im Rahmen eines Hausbesuches erst richtig beurteilen kann, am Therapieplan für sein Tier aktiv mitzuarbeiten.
Ein Hausbesuch ist in diesem Fall sehr wichtig, da ich nur so Örtlichkeit, Haltungsbedingungen, Umgangsformen und Integration des Tieres im Familienverbund beurteilen kann.
Neben Übungen für ein besseres Miteinander unterstütze ich das Tier je nach Anamneseerhebung und Untersuchung mit einem homöopathischen
Konstitutionsmittel oder durch die Verabreichung von Bachblüten
.

Mit einem dadurch stabilisierten inneren Gleichgewicht lässt sich die Verhaltenstherapie bestens unterstützen.

nanuk

Wir müssen Sie der Gesetzgebung wegen darauf Hinweisen, dass die Homöopathie und Bachblütentherapie wissenschaftlich umstritten ist und von der Lehrmedizin nicht anerkannt wird.

Tierheilpraxis Wieland  -  Kornelia Wieland     Alte Pforzheimer Str. 150      75217 Birkenfeld     0 72 31 - 45 59 52